Das Monti (Maiensäss) Costa dell Aceed liegt auf 1350 m.ü.M in einem Tessiner Bergtal.

Vom Bau der beiden Ställe vor gut 150 Jahren sind viele Bruchsteine in Geröllhalden rund um die Gebäude liegen geblieben.

Die beiden Ställe sind mittlerweile zu einfachen Bergunterkünften umgebaut worden.

Durch den Bau von gut 300 m2 Trockenmauern aus den herumliegenden Steinen, entstand wertvolle zusätzlich nutzbare Fläche und Gestaltungsfreiraum im ausserordentlich steilen Gelände. Es wurde dabei vor allem darauf Wert gelegt, dass sich die neuen Mauern wie selbstverständlich in die Umgebung einfügen. Dass dabei nur die vor Ort vorhandenen Steine verwendet wurden, ohne ortfremdes anderes Material, kam diesem Anspruch sehr zugute.

Unsere Firma durfte diese Mauern bauen. Die Mitarbeiter haben in 2 Etappen für 5- 6 Wochen auf dem Maiensäss  gelebt und gearbeitet. Als Hilfsmittel wurden einzig ein Kleinbagger und Kleindumper mit dem Helikopter eingeflogen.